Über Uns

Unser Angebot im Überblick:

  • Beratung von Jungen* und Männern*, die Opfer von sexueller Gewalt geworden sind
  • Beratung von Angehörigen Betroffener
  • Information und Aufklärung
  • Traumazentrierte Fachberatung
  • Durchführung von Fortbildungen, Schulung von Multiplikator*innen
  • Durchführung von Präventionsveranstaltungen mit Jungen* (Schulklassen, Freizeitgruppen)
  • Beratung von Institutionen
  • Unterstützung bei der Einführung von Präventions- und Interventionskonzepten
  • Fachberatung von pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie ehrenamtlich Tätigen

Unser Beratungsangebot richtet sich an Jungen und Männer, die Opfer von sexueller Gewalt wurden und ihre Angehörigen.

Unsere Präventionsveranstaltungen und Fortbildungen wenden sich an Jungengruppen, an Eltern und an Fachkräfte in unterschiedlichen Arbeitsfeldern. Wir passen unsere verschiedenen Angebote Ihrem individuellen Bedarf an.

Seit dem 1. Mai 2013 existiert der Fonds Sexueller Missbrauch für den familiären Bereich. Hier können Betroffene Sachleistungen beantragen. Antragssteller_innen können Betroffene sein, die als Kinder oder Jugendliche im familiären Bereich sexuelle Gewalt erlebt haben. Anträge können noch bis zum 30. April 2016 gestellt werden.

Wir sind über die DGfPI Kooperationspartner des Bundesministeriums und sind berechtigt und geschult, Sie kostenlos bei der Antragstellung zu unterstützen.